Kaufleute für IT-System-Management (bis zur Neuordnung der Ausbildung ab 2020 „IT-System-Kaufleute“) analysieren, konzipieren und realisieren kundenspezifische Systemlösungen im IT-Umfeld. Dabei bilden sie die Schnittstelle zwischen Kunden, Lieferanten und der betriebswirtschaftlichen Sicht des eigenen Unternehmens. Sie beraten Kunden, erarbeiten Marketingstrategien, bearbeiten den gesamten kaufmännischen Geschäftsprozess vom Angebot an den Kunden bis zur Abrechnung und auch den gesamten dazugehörigen Beschaffungsprozess. Kaufleute für IT-System-Management beraten und betreuen Kunden bei der Entscheidung zwischen Standard- oder Branchensystemen, über technische oder kaufmännische Anwendungen und  Lernsysteme sowie bei der Bereitstellung derartiger Lösungen. Sie übernehmen die kaufmännische, technische und organisatorische Steuerung von IT-Projekten, richten IT-Infrastrukturen ein oder erweitern diese. Dabei analysieren sie die kundenspezifischen Anforderungen an einfache und vernetzte IT-Systeme und entwickeln Lösungsvorschläge. Kaufleute für IT-System-Management kalkulieren die zu erwartenden Kosten, ermitteln die Preise, führen Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Nachkalkulationen durch. Anschließend wirken sie an der Installation und Inbetriebnahme von IT-Systemen mit und steuern den Abnahmeprozess. Sie vereinbaren und überwachen die Support- und Serviceleistungen für die Kunden, die sie auch schulen und betreuen, und fungieren als zentrale Ansprechpartner*innen für die Anwender*innen von IT-Systemen.

Der anerkannter Ausbildungsberuf richtet sich nach dem aktuellen Ausbildungsrahmen gem. Verordnung über die Berufsausbildung sowie dem Rahmenlehrplan der Kultusministerkonferenz sowie den individuellem Lehrplan des Trägers nebst zu berücksichtigender tagesaktueller Anpassungen (z.B. aufgrund Infektionsschutzgesetz oder anderer gesetzl. Vorgaben).

Die Umschulung eignet sich für Arbeitssuchende mit oder ohne Berufsausbildung, die sich für eine Tätigkeit im IT-Bereich interessieren.

Kernqualifikationen:

  • Planen, Vorbereiten und Durchführen von Arbeitsaufgaben in Abstimmung mit den kundenspezifischen Geschäfts- und Leistungsprozessen
  • Informieren und Beraten von Kunden und Kundinnen,
  • Beurteilen marktgängiger IT-Systeme und kundenspezifischer Lösungen
  • Entwickeln, Erstellen und Betreuen von IT-Lösungen
  • Durchführen und Dokumentieren von qualitätssichernden Maßnahmen
  • Umsetzen, Integrieren und Prüfen von Maßnahmen zur IT-Sicherheit und zum Datenschutz,
  • Erbringen der Leistungen und Auftragsabschluss

Berufsspezifische Kenntnisse:

  • Entwickeln von Konzepten für IT-Lösungen und Koordinieren von deren Umsetzung
  • Erstellen von Angeboten und Abschließen von Verträgen
  • Anwenden von Instrumenten aus dem Absatzmarketing und aus dem Vertrieb
  • Anwenden von Instrumenten der kaufmännischen Steuerung und Kontrolle sowie Beschaffen von Hard- und Software sowie von Dienstleistungen
  • Bewerbungstraining

Die Praktikumsphasen über den gesamten Zeitraum der Maßnahme (gesamt 6 Monate) werden hausintern beim Träger kontinuierlich durchgeführt.

In einem persönlichen Gespräch besprechen wir gerne ihre individuellen Teilnahmevoraussetzungen.

Kontaktieren Sie uns